SpielberichteSpvgg Feuerbach – SG Leinfelden-Echterdingen 2:4

Download PDF

Vierter Sieg am fünften Spieltag

Die Anfangsphase der ersten Halbzeit war davon geprägt, dass Feuerbach uns ihr Spiel aufdrängte. Mit guten Offensivaktionen arbeiteten sich die Gegnerinnen druckvoll in unseren Strafraum vor. Unsere Abwehrkette hatte Mühe die Abschlüsse, insbesondere aus der zweiten Reihe, abzuwehren. So gingen die Gastgeberinnen in der 22. Minute mit 1:0 in Führung. Jedoch arbeiteten wir uns immer weiter selbst in das Spiel ein, so dass Juli verdient vor der Pause zum 1:1-Ausgleich (45. Minute) einnetzte. Unser Trainer Helmut Thorwarth fand in der Halbzeit eine klare Ansprache. Er zeigte die Defizite auf, machte taktische Ansagen und sprach die klare Zielsetzung aus, bei dem Spiel mit drei Punkten nach Hause zu fahren.

SpielberichteDienstagswort aus der Filderzeitung vom 17.10.2017

Download PDF

„Der Neue begeistert die Mannschaft“

Verkehrte Welt in der Fußball-Regionenliga der Frauen: nachdem die SG Leinfelden-Echterdingen in der vergangenen Saison den Abstieg erst am letzten Spieltag verhindert hat, führt sie aktuell die Tabelle in der Staffel 2 an. Fünf Spiele, vier Siege, ein Unentschieden – so lautet die Bilanz. Warum es für die Mannschaft plötzlich so gut läuft und wohin der Weg vielleicht noch gehen soll, darüber spricht Volker Funk im Interview. Der 57-jährige ist seit 2012 Spielleiter.

SpielberichteSG Leinfelden-Echterdingen – MTV Stuttgart 3:2

Download PDF

In unserem zweiten Heimspiel war die erste Halbzeit dadurch geprägt, dass das Spiel überwiegend im Mittelfeld stattfand. Viele hohe Bälle und ungenaue Pässe dominierten die ersten 45 Minuten. Einzig in der 9. Minute eroberte Laura den Ball im Mittelfeld und spielte diesen auf Juli, die mitgelaufen war. Ihren Torschuss konnte die MTV-Torhüterin gerade noch halten. In der 30. Minute verletzte sich eine Spielerin vom MTV Stuttgart so schwer, dass das Spiel für 10 Minuten unterbrochen werden musste. Wir wünschen der Spielerin alles Gute und eine schnelle Genesung.

SpielberichteSV Horrheim – SG Leinfelden-Echterdingen 5:6

Download PDF

Torreiche Zitterpartie

Urlaubs- und krankheitsbedingt traten wir dieses Wochenende mit stark minimiertem Kader bei unserem weitentferntesten Auswärtsspiel gegen den SV Horrheim an. Wir benötigten eine Weile um uns an den Rasenplatz zu gewöhnen und wurden in den ersten 10 Minuten von den Gastgeberinnen mit ihrem spielerischen Können überrascht.

SpielberichteBezirkspokalspiel 1.FC Lauchhau-Lauchäcker 04 – SG Leinfelden-Echterdingen 1:2

Download PDF

Im diesjährigen Bezirkspokal waren wir in der ersten Pokalrunde zu Gast beim 1. FC Lauchhau-Lauchäcker 04. Bereits nach fünf Minuten erzielte Juli das 1:0. In der 10. Minute hatte Magda nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld eine weitere große Chance, doch der Ball flog knapp am Tor vorbei. Nun verflachte das Spiel stark und war geprägt durch viele Fehlpässe und Zweikämpfe, beide Mannschaften hatten kaum noch Möglichkeiten. In der 20. Minute setzte sich Juli über außen durch und flankte auf Julia, die den Ball am Tor vorbeischob. Ab der 30. Minute tauchte Lauchhau immer öfter vor unserem Tor auf. So konnte Kiki in der 30. Minute einen Torschuss gut parieren. Allerdings ließen wir in der 43. Minute unserem Gegner zu viel Freiraum, so dass dieser den Ausgleich zum 1:1 erzielte.

SpielberichteSG Leinfelden-Echterdingen – SGM TSV Merklingen/TSV Heimerdingen/SpVgg Hirschl.-Schöck. 5:0

Download PDF

Erster Sieg im ersten Heimspiel

In unserem ersten Heimspiel in der Saison 2017/ 2018 empfingen wir die SGM Merklingen/Heimerdingen. Wir hatten uns viel vorgenommen und so starteten wir auch in die Partie. Bereits in der 6. Minuten konnte Magda das 1:0 erzielen. Eine Minute später köpfte Laura den Ball knapp über das Tor und in der 8. Minute hatte Magda nach Flanke von Juli die Chance auf ihren zweiten Treffer, welche sie nicht nutzen konnte. In der 10. Minute hatte Jenny zwei große Chancen, zuerst verpasste sie knapp nach Flanke von Juli, dann lief sie alleine auf die Torhüterin zu, scheiterte aber.